Unsere Preise

Für die Übersetzung von Gerichtssachen legen wir das JVEG (Justizvergütungs- und ‑entschädigungsgesetz) zu Grunde.

Der Preis für Übersetzungen richtet sich nach der Anzahl der Zeilen im Zieltext. Dabei entspricht 1 Zeile nach DIN-Norm 2345 50 Anschlägen inkl. Leerzeichen. Unsere Regelpreise variieren je nach Schwierigkeitsgrad und Dringlichkeit zwischen 1,40 und 1,90 Euro pro Zeile im Zieltext.

Lektoratsleistungen berechnen wir in der Regel nach Stunden. Eine andere Berechnungsart kann auf Wunsch gern vereinbart werden.

Selbstverständlich bieten wir bei Bedarf ebenfalls Sekretariatsleistungen an, übernehmen den Druck Ihrer Dokumente sowie die Überarbeitung und das Layout.

Ein individuelles Angebot erstellen wir Ihnen gern. Bitte lassen Sie uns Ihre Anfrage zukommen. Bei der Abwicklung all unserer Aufträge gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Warum wir häufig teurer sind als andere Übersetzer

Wir sind kein „gewöhnliches“ Übersetzungsbüro, das mit möglichst wenigen Mitteln möglichst viel Volumen in kürzester Zeit bearbeiten will. Wir bieten auch keine Übersetzungen zu Dumping-Preisen an. Wir arbeiten anders und setzen auf Qualität und Leistung. Wir nehmen uns mehr Zeit für unsere Kunden und ihre Aufträge. Umfangreiche Recherchen sind für uns selbstverständlich. Darüber hinaus greifen wir auch zum Telefon und besprechen Fachtermini direkt mit Ihnen.

Seien Sie versichert: Unser Preis-/Leistungsverhältnis stimmt. Und sollten Sie Fragen zu unserer Übersetzung haben oder auch Änderungswünsche, lassen Sie es uns bitte wissen!